Alles Bio, nur das Beste, sehr viele Nüsse, das ist „Foodloose“.

Weit entfernt von den typischen Müsliriegeln finden wir „Foodloose“, eine Firma, die nur auf das Beste setzt und sich von den typischen Zuckerbomben, die sich Müsliriegel rufen, entfernen und ihr eigenes Ding machen. Mit ganz vielen Nüssen begeben sie sich auf eine kulinarische Reise, die mal etwas ganz anderes ist.

Aufgeteilt auf vier Sorten kommen die Riegel in völlig verschiedenen Ausführungen. Von Curry über Drachenfrucht und Feige ist alles dabei.
Als großer Nussfan waren die Riegel für mich, wortwörtlich, ein gefundenes Fressen. Nüsse sind spitze, sie sind klasse Energielieferanten und halten dabei auch noch lange vor.

img_7052_fotor

Am besten geschmeckt hat mir der Riegel „Poesie Amelie“, da ich sehr auf Walnüsse stehe. Durch die Feigen und den Zimt schmeckt der Riegel fast schon weihnachtlich und schön fruchtig.
Die anderen Riegel sind allesamt mit Erdnüssen, die recht geschmacksintensiv sind und damit die anderen Geschmacksrichtungen ein wenig ausstechen. Ich hätte mir vielleicht mehr als einen Riegel ohne Erdnuss gewünscht.

FoodlooseDie Geschmacksrichtung „Delhi Delight“ ist ein sehr interessantes Experiment. Wenn Mango-Currysaucen funktionieren, warum dann nicht auch in Riegelform? Meins ist es jedoch nicht. Es ist interessant aber auch hier sticht die Erdnuss zu sehr raus.

Die Riegel sind allesamt recht zäh und man muss ordentlich kauen. Wer weiche Riegel erwartet, ist hier falsch. Dass die Riegel ausschließlich aus natürlichen Zutaten sind merkt man daran, dass sie auch danach schmecken. Keine Geschmacksverstärker und gesüßt wird mit Agavendicksaft.

Ca. 180 kcal pro Riegel wirken bei 35g erst mal abschreckend, jedoch muss man dabei bendenken, dass Nüsse recht viele gesunde Fette beinhalten. Deshalb kann man sich die Riegel guten Gewissens mal gönnen.

Ich mag die Philosophie der Firma und auch die Idee mit den paar Biozutaten und vielen Nüssen ist klasse. Wer auf Nüsse steht, eine kleine kulinarische Reise erleben will, sollte „Foodloose“ auf jeden Fall mal auschecken. Danke an die Firma für die Testriegel!

Auschecken könnt ihr „FOODLOOSE“ hier: KLICK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*