Es gibt vier Dinge, die ich in meinem Haushalt IMMER da habe. Kartoffeln, Gemüse (Reste), Gewürze und Öl. All das reicht, um ein super entspanntes schnelles Abendessen zu basteln.
Schon als Kind habe ich gerne Gemüse gegessen, hätte aber nie gedacht, dass ich es noch mal mehr zu schätzen lerne, wenn ich selber einkaufen gehe. Ich achte stets drauf, dass ich vernünftiges Gemüse kaufe, sei es vom Wochenmarkt oder aus der Region. In Ofengemüse-Form schmeckt Gemüse meiner Meinung nach am allerbesten. Außerdem ist die Zubereitung super fix!

Kartoffeln mit grünen BohnenZutaten: Ihr braucht (für zwei Personen)

  • 500g grüne Bohnen (frisch //Achtung: aus der Dose/tiefgekühlte Bohnen gehen schneller!)
  • 300-400g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • Öl
  • Gewürze
  • Kräuter (frisch oder TK)
  • Backpapier
  • Ofen
  • Liebe

Zubereitung: So gehts:

Als erstes geht es ans Waschen. Kartoffeln und Bohnen schnell geschrubbt, schneidet ihr von den Bohnen die Enden (5mm) ab und die Kartoffeln (mit Schale!) in 5mm dicke Scheiben. Gebt die Bohnen und die Kartoffeln nun jeweils in eine Schale und gebt je 2 EL Öl drüber. Ihr könnt sie auch nacheinander in der gleichen Schale machen. Wie auch immer. Dann kommen die Gewürze. Da könnt ihr komplett frei Schnauze rumprobieren. Doch hier gilt: je mehr, desto besser. Eine Prise Salz ist viel zu wenig, ihr könnt also guten Gewissens ordentlich würzen. Wenn ihr euch unsicher seid, probiert erst mal kleinere Mengen aus und würzt beim nächsten mal einfach mehr. Die Kartoffeln saugen einiges an Würze auf; wenn ihr sie kocht, kocht ihr sie ja schließlich auch in Salzwasser!
Am besten eignen sich Salz, Pfeffer (gerne frisch gemahlen), Paprika, Curry (Geheimtipp!), Knoblauch (frisch oder Pulver) und Koriander. Knoblauch lässt sich auch immer gut durch Bärlauch ersetzen. Schmeckt ähnlich, aber das „Müffeln“ bleibt aus. Probiert hier einfach rum, was euch gut schmeckt. Jedoch würde ich bei Paprika und Curry sagen: entweder oder. Beides zusammen schmeckt dann einfach nur noch durcheinander scharf!
Hebt die Gewürz-Öl-Marinade gut unter, auch ruhig mit den Händen und schaut, dass alles gut eingerieben und überzogen ist. Anschließend breitet ihr die Kartoffeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech aus und gebt sie bei 180°C Umluft für 15 Minuten in den Ofen. Nach 15 Minuten holt ihr das Blech raus, gebt die Bohnen dazu und verteilt frische Kräuter auf Kartoffeln und Bohnen. Gebt ihr die Kräuter direkt am Anfang dazu, verbrennen sie zu schnell. Nach weiteren 15-20 Minuten ist das Ofengemüse fertig! Da jeder Ofen anders ist, solltet ihr darauf achten, dass die Kartoffeln eine goldene Farbe haben und beim Reinpieksen mit einem Messer oder einer Gabel butterweich sind oder sogar zerfallen, aber auf keinen Fall hängen bleiben. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*